Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie hat ihre Wurzeln in der Osteopathie und wurde entwickelt von Dr. John Upledger. Sie ist eine sanfte manuelle Methode zur Beurteilung und Behandlung des Cranio-Sacralen Systems.
Dieses besteht aus den Membranen und der Flüssigkeit, die Gehirn und Rückenmark umgeben und schützen.

Es erstreckt sich vom Schädel (Cranium) über die Wirbelsäule zum Becken (Kreuzbein = Sacrum). Diese Flüssigkeit pulsiert in einem bestimmten Rhythmus, der über die Knochen zu ertasten ist. Er gibt Aufschluss über Spannungen und Blockaden innerhalb des Systems, die mit zahlreichen Beschwerden in verschiedenen Bereichen einhergehen können.
Durch sanften Druck oder Zug werden Spannungszustände gelöst und die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert.

Wie in der Homöopathie ist es ein kleiner Impuls, der körpereigenen Schwingung ähnlich, der eine Resonanz hervorruft und damit einen Heilungsprozess in Gang setzt.

Anwendungsgebiete:
Migräne und Kopfschmerzen,
Chronische Nacken-und Rückenschmerzen,
Dysfunktionen des Kiefergelenks,
Skoliose, Traumata von Gehirn und Rückenmark,
Orthopädische Probleme,
Dysfunktionen des zentralen Nervensystems,
Stress- und spannungsbedingte Störungen,
Chronische Übermüdung,
Emotionale Schwierigkeiten,
Koordinative Störungen,
Lernschwierigkeiten,
Dysfunktionen im Säuglingsalter,
Beckenendlage von Säuglingen in der Schwangerschaft
und viele anderen Beschwerden ...