Julia Ippen

Ärztin

 

Praxis für Homöopathie, Cranio Sakraltherapie, Reflektorische Atemtherapie und Skan-Körpertherapie

Herzlich Willkommen!

Seit über 20 Jahren führe ich meine Praxis am gleichen Ort und habe im Laufe der Zeit einen großen Erfahrungsschatz gewonnen, mit dessen Hilfe ich Menschen aller Altersstufen behandle: mit Klassischer Homöopathie und verschiedenen Körpertherapien wie Cranio-Sacral-Therapie , Reflektorischer Atemtherapie und Skan- Körpertherapie nach W. Reich.
KRANKHEIT bedeutet : Ungleichgewicht, aus der Balance zu geraten, die Orientierung zu verlieren , aufgerüttelt zu werden…
HEILUNG geschieht, wenn wir bereit sind, uns mit uns selbst auseinanderzusetzen; genauer hinzuschauen, wo wir uns befinden und wohin wir uns entwickeln wollen.

Das Wissen darum ist in unserem Körper, in jeder Zelle, gespeichert – wir haben nur den Zugang dazu verloren.

Ich bin bereit, Sie in diesem Prozess des Wiederfindens und Gesundwerdens zu unterstützen und zu begleiten; sei es mit Hilfe einer homöopathischen Konstitutionsbehandlung oder mit Hilfe einer der Körpertherapien, die ich anbiete.

Jede Methode für sich oder auch eine Kombination von mehreren ist dazu geeignet, unsere Selbstheilungskräfte auf der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene anzuregen.

Daher spielt es keine Rolle, auf welcher dieser Ebenen Ihre Beschwerden sich ausdrücken – gemeinsam finden wir einen Zugang und erreichen von dort aus das ganze System, da alles miteinander verbunden ist.

SEITENTITEL-blatt-5-1920x768

Meine Arbeitsweise

Ich begleite Menschen aller Altersstufen, vom Säugling bis zum alten Menschen:
In Schwangerschaft, Geburt, Kindheit, Pubertät;
beim Erwachsensein, Älterwerden und im Sterbeprozess.

Insbesondere die Übergänge von einer Phase zur anderen interessieren mich sehr.
In jedem Entwicklungsschritt können bestimmte Probleme und Krankheiten auftreten, die mit Hilfe einer oder mehrerer der von mir angewandten Methoden behandelt werden können.
Wir produzieren Symptome (körperlich, geistig, seelisch), weil wir aus der Balance geraten sind, unsere Mitte verloren haben, wodurch auch immer. Diese Symptome dienen als Alarmsignale – wir sollten sie nicht bekämpfen, sondern als Aufforderung verstehen, genauer hinzuschauen: den ganzen Menschen, das gesamte System (also Umgebung, Lebensumstände, Arbeit, Familie) betrachten und Heilung auf einer tieferen Ebene suchen.

Der homöopathische Zugang:

Erst einmal biete ich Ihnen viel Zeit an (ca. 2 Std.), in der Sie über sich, Ihr Leben, Ihre Belastungen und Ihre Krankheit sprechen können, aber auch über das, was Sie stärkt, Ihnen Freude macht, Ihre Wünsche und Sehnsüchte (Erstanamnese). Ich höre Ihnen zu und schreibe mit. Danach analysiere ich das „Material“ (manchmal richtige Detektivarbeit!) und suche eine für Sie passende Arznei aus. Sie nehmen diese nach Anweisung ein und nach 4-6 Wochen treffen wir uns wieder und besprechen, wie es Ihnen damit ergangen ist. Je nach Verlauf entscheiden wir das weitere Vorgehen.

Der körperliche Zugang:

Nach einer Schilderung Ihrer Symptome und Lebensumstände nehme ich mir ca. 1 Std. Zeit und behandle Sie – je nach Beschwerdebild – – sanft (mit Cranio-Sacral-Therapie):

Sie liegen auf der Bank und ich nehme Kontakt auf mit Ihrem Cranio-Sacralen System (indem ich Ihren Kopf und das Kreuzbein berühre), erspüre seinen Rhythmus, seine Schwingungen und Blockaden und gebe Impulse zum Ausgleichen und Loslassen, damit Sie in Ihre innere Balance zurückfinden. Es enwickeln sich tiefe Ruhe und Entspannung.

– oder kräftiger (mit Reflektorischer Atemtherapie) :

Sie liegen auf der Bank und ich lockere mit meinen Händen die Muskulatur (mithilfe von etwas Massageöl), gehe an den Ansatz der Muskeln am Knochen und arbeite so den ganzen Körper durch, was einen überaus belebenden und entspannenden Effekt hat.

– oder noch energetischer (Skan-Körperarbeit):

Sie liegen auf einer Matte am Boden und spüren – mit Hilfe eines vertieften Atemrhythmus´ und eventuell meiner Berührungen – die Spannungen und verfestigten Bereiche Ihres Körpers sowie die Gefühle und die Energie, die darin gehalten sind. Durch Bewegungen und Stimme können Sie sie ausdrücken und haben so die Möglichkeit, die Blockaden zu lösen und sich lebendiger zu fühlen.

Individueller Ansatz

Ich arbeite gerne zunächst mit einer Methode, damit wir uns kennenlernen können und Sie Zeit haben, die neuen Eindrücke und Impulse zu verarbeiten.
Später kann es sinnvoll sein, eine zweite hinzuzunehmen, z.B. Homöopathie und Körperarbeit zu kombinieren, da sie sich wunderbar ergänzen. Oder eine sanfte mit einer kräftigen Körpertherapie im Wechsel durchzuführen.
Dadurch habe ich auch die Möglichkeit, schnell auf Veränderungen zu reagieren und etwas Neues anzubieten, wenn es die Situation erfordert.

SEITENTITEL-blatt-4-1920x768

Klassische Homöopathie

Die klassische Homöopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die vor ca. 250 Jahren vom Arzt, Apotheker und Chemiker Samuel Hahnemann entwickelt wurde und bis heute ihre Gültigkeit hat. Sie arbeitet mit Substanzen aus dem Pflanzen- ,Tier- und Mineralreich, die durch Verschüttelung oder Verreibung potenziert und verdünnt wurden.So wirken sie auf einer energetischen Ebene, die zum jeweiligen Energiezustand des Menschen passt.

Die homöopathischen Arzneien wirken nach dem Prinzip “Ähnliches heilt Ähnliches”, was bedeutet, dass eine Substanz, die am gesunden Menschen geprüft wurde und bei diesem bestimmte Krankheitssymptome hervorgerufen hat, auch in der Lage ist, jeden kranken Menschen zu heilen, der ähnliche Symptome aufweist.

Die Heilung geschieht dadurch,dass die “Lebenskraft”, die aus dem Gleichgewicht geraten ist (körperlich, geistig und/oder psychisch),durch diesen Impuls wieder in Balance gebracht wird und somit die Selbstheilungskräfte auf allen Ebenen aktiviert werden.

Es ist – auch für mich – immer wieder erstaunlich zu sehen, wie 2 kleine Kügelchen einen scheinbar festgefahrenen Zustand wieder in Fluss bringen können!

Um aus der Vielzahl von Arzneien die passende herauszufinden, ist am Anfang der Behandlung ein ca. zweistündiges Anamnesegespräch erforderlich, in dem möglichst viele Aspekte der Lebens- und Krankengeschichte erfasst werden.

Anwendungsgebiete:

Alle Arten von Erkrankungen:
körperlich akute (wie z.B. Grippe, Durchfall, Verletzungen) und chronische (wie z.B.Asthma, Neurodermitis, Rheuma, Migräne, Allergien) – wie auch psychische Beschwerdebilder: Ängste, Depressionen, Unruhe, Schlafstörungen…

KINDER:
lassen sich meist sehr gut homöopathisch behandeln, ebenfalls bei körperlichen und psychischen Beschwerden.

Die Homöopathie kann eine Unterstützung sein in Stressphasen, in Übergangszeiten wie Pubertät, Schwangerschaft, Menopause.

Sie kann auch begleitend zu schulmedizinischen Therapien durchgeführt werden.
Das macht meine Arbeit so kreativ und beglückend!

SEITENTITEL-blatt-2-1920x768

Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie hat ihre Wurzeln in der Osteopathie und wurde entwickelt von Dr. John Upledger. Sie ist eine sanfte manuelle Methode zur Beurteilung und Behandlung des Cranio-Sacralen Systems.
Dieses besteht aus den Membranen und der Flüssigkeit, die Gehirn und Rückenmark umgeben und schützen.

Es erstreckt sich vom Schädel (Cranium) über die Wirbelsäule zum Becken (Kreuzbein = Sacrum). Diese Flüssigkeit pulsiert in einem bestimmten Rhythmus, der über die Knochen zu ertasten ist. Er gibt Aufschluss über Spannungen und Blockaden innerhalb des Systems, die mit zahlreichen Beschwerden in verschiedenen Bereichen einhergehen können.
Durch sanften Druck oder Zug werden Spannungszustände gelöst und die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert.

Wie in der Homöopathie ist es ein kleiner Impuls, der körpereigenen Schwingung ähnlich, der eine Resonanz hervorruft und damit einen Heilungsprozess in Gang setzt.
Es ist immer wieder faszinierend, wie scheinbar so wenig Stimulation so viel bewirken kann!
Sehr hilfreich auch bei Kindern!

Anwendungsgebiete:
Migräne und Kopfschmerzen,
Chronische Nacken-und Rückenschmerzen,
Dysfunktionen des Kiefergelenks,
Skoliose, Traumata von Gehirn und Rückenmark,
Orthopädische Probleme,
Dysfunktionen des zentralen Nervensystems,
Stress- und spannungsbedingte Störungen,
Chronische Übermüdung,
Emotionale Schwierigkeiten,
Koordinative Störungen,
Lernschwierigkeiten,
Dysfunktionen im Säuglingsalter,
Beckenendlage von Säuglingen in der Schwangerschaft
und viele anderen Beschwerden

SEITENTITEL-blatt-3-1920x768

Reflektorische Atemtherapie

Die Reflektorische Atemtherapie ist eine manuelle Therapie, die von der Krankengymnastin L. Brüne und dem Arzt Dr. J.L. Schmitt entwickelt wurde.
Ich arbeite mit etwas Öl und z.T. auch mit heissen Tüchern zur Vorbereitung.
Der ganze Körper wird ca. 60 Min. lang behandelt, indem durch gezielte Druckverschiebungen von Haut, Muskeln und Faszien sowie durch Schmerzreize eine
unwillkürliche Veränderung der Atembewegung hervorgerufen wird.

Der tiefere Atem wiederum hat Auswirkungen auf die Tiefendurchblutung und -entspannung der Muskulatur und auf das vegetative Nervensystem.
Muskeln und Gelenke werden gelockert, die Atemkapazität wird vergrößert, der Energiefluss angeregt.
Sie ist auch bei Kindern anwendbar!

Eine Kombination mit Griffen aus der Cranio-Sacral-Therapie ist möglich und unterstützend.

Eine Kombination mit Griffen aus der Cranio-Sacral-Therapie ist möglich und unterstützend.

Anwendungsgebiete:

Störungen der Atemmechanik (Asthma, Emphysem, chron. Bronchitis, Skoliose, Trichterbrust, M. Bechterew ),
Störungen des Bewegungsapparates (Rheuma, Arthrose, M. Scheuermann, Ischialgie, Lumbalgie, Bandscheibenvorfall, Muskelverspannungen, HWs-/ BWS-/LWS-Syndrom, Kopfschmerzen)
Störungen des vegetativen Nervensystems mit Dysregulation des Atems, Kreislaufs, Herzens, Magen-und Darmtraktes.

Weitere Informationen hierzu auch unter:

www.reflektorische-atemtherapie.de

SEITENTITEL-blatt-1-1920x768

Skan-Körperarbeit nach Wilhelm Reich

Wilhelm Reich entdeckte Anfang des 20. Jahrhunderts, dass die meisten unserer körperlichen und seelischen Probleme auf sogenannte Panzerungen zurückzuführen sind, die wir im Laufe unserer kindlichen Entwicklung aufgebaut haben, um uns vor (hauptsächlich seelischen) Verletzungen zu schützen.

Die „Panzerung“ manifestiert sich als chronische Kontraktion (Zusammenziehung) der Muskulatur in den verschiedenen Körpersegmenten (vom Kopf bis zum Becken) und blockiert den Energiefluss.

Diese Erstarrung macht sich in unserem Leben, unserer Arbeit, unseren Beziehungen und unseren Krankheiten bemerkbar.

Meist äussert sie sich in Gefühlen von Einengung, Zurückhaltung, Kontrolle, Ängstlichkeit, Scheu, Anpassung.

Das Ziel der Skan-Körperarbeit ist die Auflösung der Panzerungen und Blockaden und somit die Wiederherstellung des Energieflusses.

Die Einzelarbeit findet auf einer Matte am Boden statt und dauert ca. 60 Min.

Nach einem kurzen Gespräch legen Sie sich hin und werden dann angeleitet, tiefer zu atmen und Ihren Körper zu spüren.

Ich ermutige Sie, die Emotionen, die dabei auftauchen (wie Trauer, Schmerz, Wut und Freude), durch Stimme und Bewegung auszudrücken.

Ich unterstütze Sie dabei durch meine Präsenz und Achtsamkeit und auch durch sanfte oder kräftige Berührungen.

Es entwickelt sich ein Prozess, in dessen Verlauf Sie Ihren Körper und Ihre Gefühle besser kennenlernen und den Atem als eine tragende und heilende Kraft erleben: Sie fühlen sich lebendiger.

Nach und nach nehmen Beweglichkeit, Ausdehnung und Lebensfreude zu und ermöglichen es Ihnen, in einen echten Kontakt mit sich und Ihrer Umgebung zu kommen, befriedigende Beziehungen zu leben und sich mehr zuzutrauen, Ihre Kraft zu spüren, aber auch Ihre Zartheit wahrzunehmen und Ihre Bedürfnisse auszudrücken.

In diese Arbeit lasse ich auch Elemente aus der Cranio-Sacral-Therapie und der Reflektorischen Atemtherapie einfliessen.